SWA Safaris Flotte
"I haven't been everywhere, but it's on my list."
Susan Santog
Es muss aber darauf hingewiesen werden, dass diese bei den hiesigen Straßenverhältnissen (starke Erschütterung) häufig ausfallen – daher übernehmen wir auch keine Garantie, dass die Klimaanlagen stets arbeiten und können bei einem Ausfall nicht regresspflichtig gemacht werden - und außerdem nicht unbedingt gesund  sind. Da während der täglichen Fahrtstrecken häufig angehalten und ausgestiegen wird (Besichtigung von Sehenswürdigkeiten und Fotostopps etc.), kann es bei den großen Temperaturunterschieden – im Bus /draußen – sehr schnell zu Erkältungen und Bronchitis kommen. Außerdem ist das Geräusch einer laufenden Klimaanlage bei Tierbeobachtungen äußerst störend. Daher ist es aus der Sicht von SWA Safaris eigentlich sinnvoller, die Busse nur mit Frischluftventilation und aufschiebbaren Fenstern auszustatten - die Gesundheit unserer Gäste liegt uns sehr am Herzen - aber wir müssen natürlich auch den Wünschen der Gäste gerecht werden.

Unsere Busse

Da es in Namibia nur relativ wenig Teerstraßen gibt und vorwiegend auf Staub- und Schotterstraßen gefahren wird, sind Luxusbusse wie z. B. Neoplan Auwaerter völlig ungeeignet, da der Bodenabstand zu gering ist, ebenfalls ist Luftfederung nicht geeignet.

WC’s sind auf hiesigen Straßen ebenfalls nicht angebracht, da sie überlaufen und es dadurch zu unerwünschten Gerüchen kommt. Um den hiesigen Straßenverhältnissen gerecht zu werden, haben die SWA Safaris Busse spezielle Bus-Chassis, die erheblich höher liegen und daher die häufig vorkommenden Bodenwellen und dicken Sand oder Schotter besser bewältigen können. Die Karosserien werden speziell für SWA Safaris in Kapstadt gebaut. Die Innenausstattung entspricht ohne Einschränkung der eines Luxusbusses – großer Freiraum für die Beine, verstellbare Sitze (z. B.“Vogel” Sitze aus Deutschland importiert), Hutablage und Kühlbox für gekühlte Getränke. Jeder Bus hat ein separates Gepäckcompartment, das so angelegt ist, dass die Koffer möglichst wenig verstauben – ganz zu verhindern ist dieses allerdings nicht.

Alle Fahrzeuge der SWA Safaris Flotte sind mit Klimaanlage – mit Ausnahme der 2 15-Sitzer - und Schiebefenstern ausgestattet, wichtig für Fotografen.

Liste

  • 1x VW Sprinter mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 10 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max. 10 Passagiere, 9 Fensterplätze
  • 1x VW Sprinter mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 9 Sitze (excl. Fahrer)
    • Alles Fensterplätze
  • 1x 32-Sitzer ATEA Mercedesbus mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 32 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max.28 Passagiere
  • 2x 16-Sitzer Mercedesbusse mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 16 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max. 16 Passagiere, 10 Fensterplätze
  • 1x 18-Sitzer MAN Bus mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 18 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max. 17 Passagiere, 11 Fensterplätze
  • 2x 24-Sitzer MAN Busse mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 24 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max. 24 Passagiere, 12 Fensterplätze
  • 2x 27-Sitzer Mercedesbusse mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 27 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max. 26 Passagiere, 13 Fensterplätze
  • 4x 38-Sitzer Mercedesbusse mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 38 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max. 38 Passagiere, 19 Fensterplätze
  • 2x 39-Sitzer Mercedesbusse mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 39 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max. 38 Passagiere, 19 Fensterplätze
  • 5x VW Microbusse mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 7 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max. 5 Passagiere, damit jeder ein Fensterplatz hat und ausreichend Platz für das Gepäck vorhanden ist
  • 1x 12-Sitzer IVECO Bus mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    1x 12-Sitzer IVECO Bus mit Klimaanlage und Schiebefenstern

    • 12 Sitze (excl. Fahrer)
    • Max. 11 Plätze, 7 Fensterplätze